Buchvorstellung Die Farbe des Flieders.

IMG_1560Titel: The Reading Group (Deutscher Titel Die Farbe des Flieders)
Autor: Elizabeth Noble
Veröffentlicht: 2003
Verlag: Penguin Books
Seiten: 547
Serie: Nein

The Reading Group bei Amazon

Die Farbe des Flieders bei Amazon

Kontakt zur Autorin Elizabeth Noble

Five women meet for their first reading group, little realizing this social gathering over books and glasses of wine might see them share more than literary debate…and will, in fact, take each of them to places they’d never imagined….

Wer im Herbst nach einer schönen und entspannenden Lektüre sucht, dem kann ich Die Farbe des Flieders von Elizabeth Noble wärmstens empfehlen. Ich selbst habe die englische Orignalausgabe gelesen. Der englische Titel macht meiner Meinung nach auch etwas mehr Sinn.

Fünf Frauen treffen sich alle paar Wochen zur Leserunde. Sie besprechen jeweils das Buch, welches in den vergangen Wochen von jedem gelesen wurde. Anfangs besprechen sie die gelesenen Bücher. Im Verlauf der Geschichte kommen sich die Frauen immer näher. Sie besprechen von dann an mehr Privates. Jede der Frauen steht vor neuen Herausvorderungen im Leben. So verliert Susan ihre geliebte Mutter. Polly’s Tochter bekommt ein Kind aus einer heimlichen Affaire.

Die Schicksale der Frauen sind gut erzählt. Anfänglich war es schwer der Handlung zu folgen. Alle Frauen werden kurz vorgestellt. Als Leser taucht man zwar in die jeweiligen Perspektiven ab, doch war es schwer dem Geschehen so zuerst zu folgen. Aufgelockert werden die Geschichten immer wieder durch die wöchentlichen Treffen bei denen sie zur Buchbesprechnung und Wein zusammen kommen. Nach rund 100 Seiten war ich aber drin in der Geschichte. Das Buch beseite packen, wollte ich nicht mehr.

Der Roman geht ans Herz. Hat aber auch einen richtigen Feel-Good Charakter. Besonders gefallen hat mir neben den Entwicklungen der Protagonisten, die Diskussionen um ausgewählte Bestseller der Literatur. Am Ende möchte man eigentlich nur noch die Bücher nachlesen. Also, wer Lust auf einen leichten Roman hat, der sollte Die Farbe des Flieders definitiv auf die Wunschliste setzen.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: